Lange Nacht der Demokratie in Freising am 2. Oktober 2021 von 17.48 bis 24 Uhr

Lange Nacht der Demokratie

Demokratie – viele Jahrzehnte lang schien das eine Selbstverständlichkeit zu sein, anfangs nur für die Menschen in Westdeutschland, später für uns alle. Wir wählten unsere Volksvertreter*innen, vertrauten auf unsere Grundrechte, informierten uns in Presse und anderen Medien… So selbstverständlich, dass viele von uns das „Wählen gehen“ als hinreichendes Engagement für die Demokratie betrachteten. Wobei man das auch mal ausfallen lassen konnte, wenn das Wetter zu schön oder zu schlecht war…

 

Doch ist das immer noch so? Heute wird vieles hinterfragt, manches sogar komplett in Frage gestellt – was durchaus positiv sein kann. Doch was, wenn Menschen unsere Gesellschaftsform grundlegend ablehnen? Wenn sie nicht mehr an die Grundprinzipien der Demokratie glauben? Grund genug, sich Gedanken zu machen über die Voraussetzungen unserer Gesellschafts- und Staatsform, ihre Stärken und Schwächen. Grund genug, zu ergründen, was wir Wert schätzen dürfen und wo Verbesserungen möglich sind.

 

Das wollen wir in der „Langen Nacht der Demokratie“ tun: Sie findet am 2. Oktober 2021 von 17.48 bis 24 Uhr statt, gleichzeitig in über 30 Kommunen in Bayern, von Coburg bis Rosenheim.
In dieser Nacht vor dem Tag der Deutschen Einheit wollen wir auch in Freising in vielfältigsten Formaten über Demokratie philosophieren, diskutieren, streiten und slammen. Wir wollen Musik und Kultur genießen, lachen und feiern. Wir - das sind in Freising über 20 Vereine und Institutionen. Wir planen ein buntes Programm aus Diskussionen, Workshops, Kultur und Musik. Wir wollen inspirieren, Begegnung ermöglichen und gemeinsam über die Bedeutung von Demokratie nachdenken.

 

Hier einige kleine Ausschnitte aus dem Programm:

Kreisjugendring Freising: Jugendpolitikforum: Kinder geht wählen! – Wahlalter senken
Diese Veranstaltung richtet sich speziell an Jugendliche und junge Erwachsene (bis 27). Wir vom Kreisjugendring sind dafür, das Wahlalter zu senken, aber ist das möglich? Eine Diskussion über das Für und Wider erwartet euch mit Expert*innen aus Jugendarbeit und Politik.

 

vhs Freising: „Wir sind das Volk“. Eine Ausstellung der Georg-von Vollmar-Akademie e.V.

Die Georg von Vollmar Akademie e.V. Kochel am See hat eine spannende Fotoausstellung entwickelt: „Wir sind das Volk“. Dieser Ausspruch gilt als Synonym für die Krise der repräsentativen Demokratie in Deutschland. Wer aber ist das Volk wirklich? Die Ausstellung gibt Denkanstöße.

 

Philosophieren mit Sapere Audio

Wir laden Sie zu drei Philosophischen Gesprächsrunden ein. Jede Runde beginnt mit einem Impulsvortrag zu einer philosophischen Frage der Demokratie – und dann heißt es: Diskutieren Sie mit uns! Wir beschäftigen uns mit dem Verhältnis von Demokratie und Öffentlichkeit, mit künstlicher Intelligenz und dem wichtigen Thema Solidarität.

 

3Klang e.V. -Tanja M Froidl & Band: „Wem ham se de Krone jeklaut?“

Lieder, Schlager, Gassenhauer aus Zeiten der DDR, BRD und der Weimarer Republik Manchmal ganz offen, manches hinter vorgehaltener Hand – gesungen wird, glücklicherweise, immer! Egal, welche Regierung vorherrscht. Wir widmen uns dem herrlich belanglosen Schlager genauso wie dem Lied, das aufmerksam machen oder protestieren will. Aus den Jahren 1919-1933 und 1949-1989. 

 

Das komplette Programm wird im August auf https://demokratie.freising.de  veröffentlicht. Flyer werden im September verteilt.

 

Die bayernweite „Lange Nacht der Demokratie“ ist ein Projekt des Wertebündnis Bayern unter der Schirmherrschaft von Landtagspräsidentin Ilse Aigner. Seit der Gründung im Jahr 2010 ist das Wertebündnis Bayern zu einer echten Erfolgsgeschichte geworden. Mittlerweile vereint das Bündnis 190 Organisationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, darunter Kirchen, Religionsgemeinschaften, Lehrer*innen- und Elternverbände sowie Expert*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. https://www.lndd.de/

Drucken