Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Hallbergmoos  |  E-Mail: info@hallbergmoos.de  |  Online: http://www.hallbergmoos.de

Fortschreibung des Gemeindeentwicklungsprogramms (GEP)

*15.11.2017

 

 

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

 

der Gemeinderat Hallbergmoos hat beschlossen, dass die Fortschreibung des Gemeindeentwicklungsprogrammes – GEP – nicht mehr durch Arbeitsgruppen an denen sich wie bislang interessierte Bürgerinnen und Bürger beteiligen konnten, fortgeschrieben werden soll, sondern durch eine schriftliche Abfrage.

 

Das GEP in der Fassung der Fortschreibung aus dem Jahr 2011 wurde dahingehend überarbeitet, dass alle hinfälligen Grundsätze und Ziele in Kapitel 1 sowie alle erledigten Maßnahmen in Kapitel 2 rot dargestellt sind und wird mit dem Arbeitstitel „GEP-Fortschreibung 2017“ bezeichnet.

 

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger haben nun die Möglichkeit eigene Vorschläge zu den Grundsätzen und Zielen in Kapitel 1 sowie neuen Maßnahmen für das Kapitel 2 bis zum 15. Dezember 2017 vorzutragen.

 

Wünschenswert wäre eine Übermittlung der Vorschläge in elektronischer Form an die Mailadresse bueroleitung@hallbergmoos.de oder in schriftlicher Form an den Leiter des Büro Bürgermeister Herbert Kestler, Rathausplatz 1, 85399 Hallbergmoos.

 

Die „GEP-Fortschreibung 2017“ wird ab 15.11.2017 auf die Startseite der Homepage der Gemeinde Hallbergmoos www.hallbergmoos.de eingestellt. Außerdem werden Ausfertigungen der „GEP-Fortschreibung 2017“ auf Wunsch auch in Papierform zur Verfügung gestellt.

 

Ansprechpartner für Fragen zur „GEP-Fortschreibung 2017“ ist der Leiter des Büro Bürgermeister, Herbert Kestler. Dieser ist erreichbar über die Mailadresse bueroleitung@hallbergmoos.de oder telefonisch unter der Durchwahlnummer 0811 5522125.

 

Harald Reents

Erster Bürgermeister

 

Anmerkung:

Die Vereine und Organisationen, die bisher interessierten Arbeitsgruppenmitglieder, die Gemeinderatsmitglieder und der Wirtschaftsbeirat erhalten die „GEP-Fortschreibung 2017“ auf dem elektronischen Wege.

 

drucken nach oben