Die Mobile Sozialarbeit Hallbergmoos ist weiterhin für Sie da und verlost 3 Überraschungsgeschenke

Betrifft alle Bürger

In der Corona-Krise hat sich auch die Beratungsarbeit der Mobilen Sozialarbeit Hallbergmoos verändert. Aufgrund der Kontaktbeschränkungen müssen Hausbesuche auf ein Minimum reduziert werden, selbstverständlich unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. Beratung findet nun weitestgehend per Telefon oder E-Mail statt. Auch per SMS ist Petra Michels von der Mobilen Sozialarbeit erreichbar. Das Sozialpädagogische Gruppenprojekt für Menschen in psychosozialen Schwierigkeiten ruht.  Es freut Petra Michels ganz besonders, dass einige Teilnehmende quasi im „Home Office“ am Projekt weiterarbeiten. Durch das kreative Arbeiten lässt sich die belastende Zeit der Ausgangsbeschränkungen vielleicht etwas leichter überstehen. Die Projektergebnisse werden im Fenster der Mobilen Sozialarbeit oder unter www.sozialarbeit-hallbergmoos.de  unter AKTUELLES präsentiert. Reinschauen lohnt sich, denn hier versteckt sich die Lösung des Gewinnspiels, das die Mobile Sozialarbeit veranstaltet.

 

Es gilt folgende Frage zu beantworten: Welche Motive werden in den Bildern der Pailletten-Kunst im Frühlingsprojekt 2020 dargestellt? Nennen Sie eines und senden Sie die Lösung an mobilesozialarbeit@hallbergmoos.de

oder an Gemeinde Hallbergmoos, Mobile Sozialarbeit, Rathausplatz 1, 85399 Hallbergmoos, Tel: 0173/4940407. Einsendeschluss ist der 30.04.2020. Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Gemeinde Hallbergmoos sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Unter den Einsendungen werden 3 Überraschungsgeschenke aus den Gruppenprojekten verlost.

 

Viel Glück und bleiben Sie gesund!

Drucken