Aktion „Maske Nähen für den Landkreis Freising“!

Betrifft alle Bürger

*07.04.2020

 

Aktion „Maske Nähen für den Landkreis Freising“!

 

In Krankenhäusern, Kliniken und Pflegeinrichtungen herrscht derzeit ein enormer Engpass an Atemschutzmasken. Die Gemeinde Hallbergmoos beteiligt sich daher an der Aktion „Masken Nähen für den Landkreis Freising“.

 

Hobbynäher und Hobbynäherinnen können so mit wenig Aufwand Großes bewirken!

 

Warum Masken nähen?

Ein Behelf-Mund-Nasen-Schutz (BMNS) kann das Risiko der Übertragung des Coronavirus reduzieren, da er die Verteilung von Tröpfchen, die beim Sprechen, Husten oder Niesen entstehen, verhindert (Robert Koch Institut).

 

Wichtig ist das Tragen eines Mundschutzes vor allem, um ältere Menschen und Pflegebedürftige zu schützen.

 

Da derzeit akute Lieferengpässe bestehen, können Sie durch das Nähen eines Mundschutzes aushelfen.

 

Von wem erhalte ich als Bürgerin bzw. Bürger der Gemeinde Hallbergmoos das Material für die Masken?

Wer nähen möchte sendet eine E-Mail an maskennaehen@kreis-fs.de, in der er bzw. sie die genaue Adresse und die mögliche Stückzahl an Masken angibt.

Diese beiden Informationen sind für die Verteilung des Vliesstoffes unbedingt erforderlich. Die erfassten Personendaten werden ausschließlich für den Einsatz in der Corona-Krise verwendet.

 

Der Vliesstoff wird anschließend direkt zu Ihnen nach Hause geliefert.

Als Mitgliedsgemeinde der Nordallianz (https://nordallianz.de/) haben wir darüber hinaus ein besonderes Kontingent an Vliesstoff erhalten, wofür wir uns ganz herzlich bedanken!

 

Die Abholung der fertigen Masken koordiniert die Gemeinde Hallbergmoos.

Schreiben Sie uns dafür eine Nachricht über unser Kontaktformular auf der Homepage, eine E-Mail an info@hallbergmoos.de oder rufen Sie unter 0811 55 22 0 an. Wichtig ist dabei, dass Sie uns Ihren vollständigen Namen, Ihre Adresse und Ihre Kontaktdaten (Telefonnummer, E-Mailadresse) mitteilen.

 

Gibt es eine Anleitung?

1) Die Stadt Essen hat uns freundlicherweise Nähanleitungen auf Deutsch, Englisch, Persisch, Arabisch und Türkisch zur Verfügung gestellt.

© Stadt Essen – Feuerwehr Essen - Jörg Spors / Susanne Klatt

 

Deutsch:     

https://media.essen.de/media/wwwessende/aemter/0115_1/pressereferat/Mund-Nasen-Schutz__Naehanleitung_2020_Feuerwehr_Essen.pdf                              

 

Englisch:    

https://media.essen.de/media/wwwessende/aemter/0115_1/pressereferat/2020_04_01_sewing_instructions_makeshift_surgical_mask.pdf         

 

Persisch:              

https://media.essen.de/media/wwwessende/aemter/0115_1/pressereferat/2020_03_27_Mund-Nasen-Schutz__Naehanleitung_Persisch.pdf           

 

Arabisch:

https://media.essen.de/media/wwwessende/aemter/0115_1/pressereferat/2020_03_27_Behelfs-Mund-Nasen-_Schutz_Naehanleitung_2020-Arabisch.pdf                                

Türkisch:                                   

https://media.essen.de/media/wwwessende/aemter/0115_1/pressereferat/Behelfs-Mund-2020_03_27_Nasen-Schutz_Naehanleitung_Turkisch.pdf

 

2) Ein Video Tutorial finden Sie zudem auf:

https://www.br.de/radio/bayern1/sendungen/am-nachmittag/videoanleitung-mundschutz-naehen-100.html

 

Haftungsausschluss

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Gemeinde Hallbergmoos keine Haftung für die Wirksamkeit, die Herstellung oder die sachgerechte Verwendung der Masken übernimmt.

 

Die Herstellung und Verwendung erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr und begründet keinerlei Schadensersatzansprüche gegen die Gemeinde.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Hygienevorschriften des Robert-Koch-Instituts zu beachten sind.

 

Viel Spaß beim Nähen und Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Drucken